ROTH
Die ROTH-Stiftung ist die geeignete Anlaufstelle für Fragen zur Geschichte der Stadt Burgdorf und des Emmentals einerseits, zu Alpkultur und Käsewirtschaft andererseits.

Einschlagweg 59, 3400 Burgdorf

+41 34 422 13 84

info@rothstiftung.ch

Bedeutung der Sammlungen

  • Die Sammlungen der ROTH-Stiftung sind leicht zugänglich. Sie enthalten viele Unikate und sind in ihrer Ausrichtung auf die Kernthemen Burgdorf/Emmental und Kulturgeschichte des Käses einzigartig. Zwischen diesen beiden Kernthemen besteht ein enger historischer Zusammenhang.
  • Eine besondere Stärke der Sammlungen ist ihre Interdisziplinarität. Sie verbindet Kulturgeschichte, Wirtschaft, Kunst und Sozialgeschichte, vom Lokalen bis zum Internationalen.
  • Aus der ganzen Schweiz und darüber hinaus wird die ROTH-Stiftung regelmässig für Bildmaterial und Dokumente, für Auskünfte und Beratungen angefragt, von Privatpersonen und öffentlichen Institutionen. Sie trägt damit zu wissenschaftlichen und anderen Arbeiten und Publikationen bei, ebenso zu Ausstellungen und Ausleihen.
  • Vor allem bei den historischen milchwirtschaftlichen Themen im weitesten Sinn gibt es schweizweit keine andere Anlaufstelle mit dieser Bedeutung.
  • Öfters wird die Stiftung von regionalen, kantonalen, eidgenössischen und internationalen Gremien oder Institutionen zur Mitarbeit aufgefordert.
  • Der Stiftungsleiter wird immer wieder für Vorträge, Führungen und Exkursionen und auch für die Ausrichtung von Ausstellungen eingeladen. Gestützt auf die immer bekannter werdenden Bestände der Stiftungs-Sammlungen ist er in der Lage, gehaltvolle Beiträge zu leisten. Dank eines breiten Netzwerks kann jeweils auch der Kontakt zu weiteren geeigneten Institutionen und Personen vermittelt werden.

Die ROTH-Stiftung ist in der anerkannten Liste der schweizerischen Kulturgüter als einzige Sammlung in Burgdorf ein B-Objekt, d.h. von regionaler Bedeutung

Für das Thema Alpsaison in der UNESCO-Vorschlagsliste des immateriellen Kulturgutes der Schweiz (2014) wird die ROTH-Stiftung als Partnerorganisation aufgeführt.

Für Burgdorf wichtige Aktivitäten der ROTH-Stiftung

Reichhaltige Dokumentation zu Kunstgeschichte, Kulturgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und Sozialgeschichte von Burgdorf, entstanden als Lebenswerk des Stifters Alfred G. Roth. Er stellte seine Kenntnisse als ausgebildeter Kunsthistoriker und Historiker in den Dienst der historischen Erforschung seiner Vaterstadt. Diese Grundlagen erleichterten es Dr. Jürg Schweizer, den Kunstdenkmälerband über die Stadt Burgdorf als ersten und bisher einzigen erschienenen Landband des Kantons Bern zu erarbeiten. Sie werden im Rahmen des Stadtmarketings und anderer Stadtaktivitäten immer wieder genutzt.

Für das Emmental wichtige Aktivitäten der ROTH-Stiftung

Dokumentation zu den Gemeinden und Regionen des Emmentals. Sie nahm ihren Anfang in den 1940er-Jahren, als der Stifter von seinem Doktorvater Prof. Hahnloser den Auftrag erhielt, die ländliche Baukultur im Amt Burgdorf und im Emmental zu inventarisieren. Seine Kartei war eine wichtige Grundlage für den Band 2 der „Berner Bauernhäuser - Das höhere Mittelland“ von Heinrich Christoph Affolter.

Dank der Kenntnisse des Stifters, zusammengetragen neben beruflicher Tätigkeit, und der damit aufgebauten Kartei (Dokumentation), erst konnte eine Gesamtschau des baulichen Erbes im Emmental in seiner ganzen Breite gewonnen werden.

Für Alpwirtschaft/Alpkultur, Milch- und Käsewirtschaft wichtige Aktivitäten der ROTH-Stiftung

Dank aktiver Sammlungs- und Forschungstätigkeit steht eine schweizweit einzigartige Dokumentation zur landesweiten Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Milch-, Käse- Alp- und Agrarwirtschaft zur Verfügung.

Für Forschung und Wissenschaft allgemein wichtige Aktivitäten der ROTH-Stiftung

Die breit gefächerte Sammlung der ROTH-Stiftung erweist sich besonders dort als besonders vorteilhafte Quelle, wo sich die Bereiche berühren oder überschneiden (z.B. Emmental - Alpwirtschaft - Käsewirtschaft).

Aktualitäten

Neu im ROST-Archiv: Aus dem AfA (Archiv für Agrargeschichte) der Bestand AGR (Findmittel-Nr. 728). Näheres demnächst. 



"Chalet Suisse"

Begleitschrift
zur Ausstellung "Delightful Horror",
2015/2016 im Schloss Hünegg, ist noch 
erhältlich!